Drei Vorbereitungsklassen
Die Internationale Gesamtschule Heidelberg bietet seit über dreißig Jahren Vorbereitungsklassen (VK) für Schülerinnen und Schüler an, die wenig oder kein Deutsch sprechen.
Es gibt drei Vorbereitungsklassen mit unterschiedlichen Deutschniveaustufen.
Die Vorbereitungsklassen beginnen jeweils im September und Februar, also zu Beginn jedes Schulhalbjahres.
Die Schülerinnen und Schüler bleiben in der Regel drei Schulhalbjahre in ihrer Vorbereitungsklasse. Je nach Lernfortschritt kann sich die Vorbereitungszeit aber auch verkürzen oder verlängern.

Zuweisung in eine Regelklasse
Nach ungefähr 8 Wochen erfolgt die Zuweisung in eine Regelklasse, in der perspektivisch eine gelungene Integration und ein qualifizierter Schulabschluss möglich erscheinen.
Die Zuweisungsentscheidung trifft die jeweilige VK-Klassenkonferenz auf Grundlage von:
- Vorkenntnissen und Wissensstand,
- Arbeitshaltung,
- Lerneifer und Motivation,
- Konzentrationsfähigkeit,
- Merkfähigkeit,
- Auffassungsgabe, uvm.

Inhalte und individuelle Förderung
Der Unterricht in den Vorbereitungsklassen findet am Vormittag statt. Unterrichtet werden die Schülerinnen und Schüler in Deutsch (Deutsch als Zweitsprache-Unterricht in Anlehnung an die Didaktik der Fremdsprachen), Englisch, Mathematik, Natur- und Gesellschaftswissenschaften, Musik, Sport und Schwimmen.
Da die Schülerinnen und Schüler der Vorbereitungsklasse auch am Vormittag den Unterricht der Kernfächer ihrer Regelklasse besuchen, erhält jedes VK-Kind einen eigenen Stundenplan und wird von seinen VK-Klassenlehrern individuell beraten und betreut. Am Nachmittag nehmen die VK-SchülerInnen generell am Unterricht der Regelklassen teil.

Übergeordnete Ziele der Förderung
Der Unterricht in den Vorbereitungsklassen dient einem leichteren Übergang in die Regelklasse, um dort einen regulären Schulabschluss machen zu können. Die Förderung des Spracherwerbs, die Vermittlung spezifischer Fachtermini und Kompetenzen der jeweiligen Fächerverbunde sowie die Integration der Kinder in das deutsche Schulsystem und in die deutsche Gesellschaft sind primäre Ziele der Vorbereitungsklassen.

Förderung in Deutsch-als-Zweitsprache-Kursen (DaZ)
Die VK-SuS besuchen nach 18 Monaten VK-Zeit für weitere 18 Monate DaZ-Kurse. Die Inhalte der DaZ-Kurse sind viel stärker an die Bildungspläne der Regelklassen angelehnt. Inhalte aus dem Deutschunterricht werden im DaZ-Unterricht aufgegriffen und geübt.

Aufnahme in eine Vorbereitungsklasse
Eine Aufnahme in die Vorbereitungsklasse kann dann erfolgen, wenn das Kind (mit unmittelbarem Migrationshintergrund) in Heidelberg oder im Einzugsgebiet der IGH lebt und dort dauerhaft gemeldet ist.
Die Aufnahme in den VK-Bereich kann dann erfolgen, wenn eine erfolgreiche Schullaufbahn möglich scheint und die betroffene Stufe (O-Stufe / Mittelstufe) noch Kapazität bieten kann.
Die Aufnahme von SchülerInnen, die jünger als zehn und älter als sechszehn Jahre sind, ist nicht möglich.
Für eine Aufnahme benötigen Sie folgende Dokumente:
- eine gültige Meldebescheinigung
- beglaubigte Kopien der letzten Zeugnisse

Kontakt zu VK
Vereinbaren Sie bitte einen Termin über folgenden Anschluss:
Telefon: 06221 / 310 – 180
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!