Anne Frank, 1929 in Frankfurt am Main geboren, wurde berühmt durch ihr Tagebuch, das zu einem besonderen und besonders tragischen Dokument über die Judenverfolgung in Deutschland und Europa wurde.


Ihre Gedanken als Heranwachsende, die Zeit, in der sie lebte, und ihr besonderes Schicksal, aber auch die in letzter Zeit hierzulande erstarkende Fremdenfeindlichkeit und nicht zuletzt die Tatsache, dass Anne Frank, wäre sie nicht ermordet worden, in diesem Jahr 90 hätte wer-den können – all das ist Anlass für die Internationale Gesamtschule Heidelberg, die Ausstellung „Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte“ zu zeigen.

Die Wanderausstellung des Anne-Frank-Zentrums Berlin rückt die Lebensgeschichte Anne Franks in den Blickpunkt und fördert dadurch die Auseinandersetzung mit Antisemitismus, Rassismus und Diskriminierung und der Bedeutung von Freiheit, Gleichberechtigung und Demokratie. Die Ausstellung richtet sich an Schulklassen aller Schularten, an Gruppen Jugendlicher wie Erwachsener und an Einzelbesucher*innen. Eine Besonderheit ist der pädagogische Ansatz der Peer Education, d.h. Jugendliche begleiten Jugendliche. Durch die Begleitung von jugendlichen Peer Guides werden junge Besucher*innen zu einer aktiven Auseinandersetzung mit Themen aus Geschichte und Gegenwart ermutigt. Neben der Schule sind die Jüdische Kultusgemeinde Heidelberg und der Stadtjugendring Heidelberg Mitveranstalter.

Öffnungszeiten:
Ab Donnerstag, den 21.3. bis Donnerstag, den 11.4.2019 im Ganztageszentrum der IGH (Zugang nur über den Haupteingang), montags, dienstags, donnerstags und freitags von 8 Uhr bis 16 Uhr, mittwochs von 8 Uhr bis 13 Uhr.
Schulklassen und Gruppen sind gebeten, einen Termin für eine Führung zu vereinbaren. Kontakt-E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Eine Führung dauert ca. 2 Stunden und ist kostenlos.
Die offizielle Eröffnung ist am Donnerstag, den 21. März 2019, 10.30 Uhr.