mintSeit 2012 ist die IGH »MINT-freundliche Schule«. Dieses Zertifikat, verliehen von der Initiative »MINT Zukunft schaffen«ist eine Auszeichnung für Schulen, die auf die MINT-Fächer (MINT = Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) einen Schwerpunkt setzen und sich hier besonders engagieren. Das Zertifikat ist jeweils für drei Jahre gültig. 2015 und 2018 wurde die IGH erneut ausgezeichnet (hier finden Sieeine Auflistung der aktuell zertifizierten Schulen Baden-Württembergs).

DieBildungsinitiative»MINT Zukunft schaffen« will Lernenden und Lehrenden in Schulen und Hochschulen sowie Eltern und Unternehmern die vielfältigen Entwicklungsperspektiven, Zukunftsgestaltungen und Praxisbezüge der MINT-Bildung nahe bringen und eine Multiplikationsplattform für alle bereits erfolgreich arbeitenden MINT-Initiativen in Deutschland sein. »MINT Zukunft schaffen« wirbt für MINT-Studien, MINT-Berufe und MINT-Ausbildungen und will die Öffentlichkeit über die Dringlichkeit des MINT-Engagements in Kenntnis setzen. Vor allem aber will »MINT Zukunft schaffen« gemeinsam mit seinen Partnern Begeisterung für MINT wecken und über attraktive Berufsmöglichkeiten und Karrierewege in den MINT-Berufen informieren.

Beispiele für die Schwerpunktsetzung und das besondere Engagement der IGH im MINT-Bereich über den regulären Unterricht hinaus:

➢ Seit 2015 durchgehend Teilnahme besonders interessierter Schüler/-innen an MINT-Wettbewerben (Känguru-Wettbewerb Mathematik,Bolyai-Wettbewerb Mathematik,Junior-Science-Olympiade, Biologie-Olympiade, Physik-Olympiade)
➢ Physik-Schülerlabor »Spektroskopie und Umweltphysik der Atmosphäre« (Kooperation mit der Fakultät Physik der Universität Heidelberg und der Heraeus-Stiftung)
➢ Kooperation mit demHaus der Astronomieregelmäßig Astronomie-Kurs in der Kursstufe  sowie Astronomie-AG für die OrientierungsbzwMittelstufe
➢ Schulgarten mit Schulteichzur Nutzung (unter anderem) für den Biologie-Unterricht
➢ Kooperation mit der VRD-Stiftung für erneuerbare Energien
 

R. Maier, 4.10.2019