Klettern Fobi„Ich wollte das schon immer, immer mal machen! Es war eine tolle Erfahrung!“ sagt Janine, die unbedingt noch ein Lob loswerden möchte, bevor sie zu später Nachmittagsstunde nach Hause geht.

Für einige aus unserem Kollegium war es das erste Mal, dass sie unter unserer Anleitung und liebenden Fürsorge eine Wand hochgehen durften - normalerweise ein verachtetes No-Go, in unserer Kletter-AG vorschriftsgemäßes Alltagsgeschäft.

Andere holten virtuelle Fotoalben aus ihrer Erinnerung hervor und teilten rührselige Schwanks des jugendlichen Übermuts mit der Gruppe, zum Beispiel die Sportlehrerin mit Kletterausbildung, die nach Jahren der Abstinenz ihre Klettertechnik neu auspackte - vorsichtig, versteht sich, erst nachschauen, was davon noch heile geblieben ist.

Es war schön zu hören, dass sogar derjenigen, die gerade 40jährige Hochzeitstage feiern, seit Jahrzehnten Gletscherspalten überwinden oder schon mehrfach um die Erdkugel gekommen sind von sich behaupten konnten, Neues gelernt zu haben. Da hüpfte das Herz der Fortbildungsleitung gerne einmal mehr als sonst und freute sich über die beseelte fortbildungsfreudige Clique.

Schön war’s mit euch, wir hoffen sehr, wir sehen euch wieder! Ob im Oman, in Überhang oder gar einfach am Vertretungsplan. Der Reim passt‘ nicht, das war nicht fein, doch euch zu lehren war... astrein...

Dirk Barthel/ Iunia Ionescu